Sie haben Fragen?

Deutschland

+49 (221) 630 602 340
Mo. - Fr. 08:00 - 17:00
office@mehrdata.de
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Datenschutzhinweise.

Wir helfen gerne weiter!

+49 (221) 630 602 341
Mo. - Fr. 08:00 - 18:00
Sa. 09:00 - 13:00
support@mehrdata.de

TeamViewer Fernwartung

TeamViewer
DOWNLOADEN
Nach der Installation geben Sie bitte Ihre ID und Ihr Passwort dem Mitarbeiter bzw. der Mitarbeiterin bekannt.

Bitte folgen Sie in der aktiven Fernwartung den Anweisungen des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin!
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Datenschutzhinweise.

Bereit für die KassensichV?

Bereit für die KassensichV?
Profitieren Sie von der Frühbucheraktion!

Sehr geehrter MDS Enterprise Anwender,

per 01.10.2020 endet die Nichtbean-standungsregelung des BMF für die erforderlichen Maßnahmen zur Implementierung der KassenSichV in Ihrem Unternehmen.

Mit dem ab Ende Juli zur Verfügung stehenden „Quartalsupdate 3/2020“ Ihrer MDS ERP bietet die MEHR Datasystems GmbH eine Software gestützte Lösung zur Fiskalisierung gemäß KassenSichV.

Dies bedeutet die manipulationssichere, elektronische Aufzeichnung und Archivierung von geschäftlichen Vorgängen und Transaktionen am Kassenarbeitsplatz.

Das Bundesfinanzministerium hat diesbezüglich am 6.11.2019 in dem Schreiben „Nichtbeanstandungsregelung bei Verwendung elektronischer Aufzeichnungssysteme im Sinne des §146a AO ohne zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung nach dem 31. Dezember 2019“ folgende Information herausgegeben: „Die technisch notwendigen Anpassungen und Aufrüstungen sind umgehend durchzuführen und die rechtlichen Voraussetzungen unverzüglich zu erfüllen. Zur Umsetzung einer flächendeckenden Aufrüstung elektronischer Aufzeichnungssysteme im Sinne des § 146a AO wird es nicht beanstandet, wenn diese elektronischen Aufzeichnungssysteme längstens bis zum 30. September 2020 noch nicht über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen.“

Dies bedeutet, dass Sie bis zum 30.09.2020 Ihre Kassen, das sind sämtliche (Kassen-) Rechner sowie Smart  devices (Smartphones/Tablets) auf denen effektiv Barbelege geschrieben werden, mit einer zertifizierten TSE (Technischen Sicherheitseinrichtung) auszustatten haben und dies Ihrem Finanzamt, laut Gesetz mit einem amtlich vorgeschriebenen Vordruck zu übermitteln. (§146a Abs. 4 Satz 1 AO).

Der Vordruck wird laut derzeitigem Informationsstand folgende Daten Ihrerseits fordern, die wir im Folgenden kurz erläutern:

Jeder Kassenarbeitsplatz muss einzeln gemeldet werden. Die Meldung muss von Ihnen oder Ihrem Steuerberater durchgeführt werden. Hierbei müssen folgende Daten an das Finanzamt übermittelt werden:

1. Betriebsstätte der Kasse
Die Anschrift Ihres Unternehmens/Standortes

2. Ordnungskriterium
Die Steuernummer Ihres Unternehmens

3. Art der zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung
Die Zertifizierungs-ID erhalten Sie von uns nach Beauftragung der notwendigen TSE Lizenzen.

4. Art des verwendeten elektronischen Aufzeichnungssystems
mds Enterprise

5. Anzahl der insgesamt eingesetzten elektronischen Aufzeichnungssysteme
Anzahl Ihrer Kassenarbeitsplätze (inkl. mobiler Endgeräte bei Einsatz der mds mobile client Service Barrechnungsfunktion)

6. Seriennummer des verwendeten elektronischen Aufzeichnungssystems
Die Seriennummer des jeweiligen Kassenarbeitsplatzes finden Sie in Ihrer ERP im Menüpunkt „Arbeitsplatzlizenzen“ in der Spalte „Identifikation“.

7. Datum der Anschaffung
Hier gilt das Datum der ersten Rechnung, welche Sie von uns erhalten haben.

8. Datum der Inbetriebnahme bzw. Außerbetriebnahme
Für die Inbetriebnahme gilt das Datum der Inbetriebsetzung, welches Sie auf der ersten Rechnung, die Sie von uns erhalten haben, angeführt ist.
Sofern Sie einen Rechner austauschen/außer Betrieb nehmen, ist auch dies dem Finanzamt binnen eines Monats hiernach zu melden.

Bei Verstößen gegen die fristgemäße Meldung drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 25.000,00 €.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Finanzamt.

Was ist in der ERP notwendig?

Neben dem Quartalsupdate 3/2020, benötigen Sie pro Arbeitsplatz an dem Barbelege geschrieben werden eine TSE (Technische Sicherheitseinrichtung) Lizenz.
Diese hierfür notwendige zertifizierte TSE Lizenz gemäß KassenSichV ist bei uns zu erwerben.
Die Lizenz pro Arbeitsplatz hat eine Gültigkeit von 5 Jahren.
Die Kosten belaufen sich auf 960€ für diesen Zeitraum pro Kassenarbeitsplatz.
Die Anzahl an Kassentransaktionen ist hierbei unbegrenzt.

Bei einer verbindlichen Bestellung bis zum 15.07.2020 können Sie sich einen Frühbucherrabatt von 25% sichern, das heißt Sie sparen 240€ pro Kassenarbeitsplatz.

Hierzu übermitteln Sie uns bitte schriftlich die Anzahl der benötigten TSE Lizenzen.
Je Kassenarbeitsplatz wird eine Lizenz benötigt. Diese ist jeweils 5 Jahre gültig.
Bei Nutzung der Barzahlungsfunktion von mds mobile client Service, die ab der Q3/2020 zur Verfügung steht, ist ebenfalls eine solche Lizenz pro Smart device (Smartphone/Tablet) notwendig.
Bitte beachten Sie, dass ab dem Q3 Update, die Erstellung von Barrechnungen sowie Kassenein-/ausgängen nur noch an Arbeitsplätzen mit aktiver TSE möglich sind.

Die Aktivierung ist nach der Installation des Q3 Updates in Ihrem Unternehmen möglich. Wir stellen hierzu in der Q3 Dokumentation eine ausführliche Anleitung bereit.

Wir beraten Sie gerne weiter zu diesem Thema.

Mit freundlichen Grüßen


Ihr Team von MEHR Datasystems GmbH


Hier die PDF-Version Downloaden